• Maria

Winter Hautpflege - 5 wichtige Tipps

Im Winter braucht deine Haut eine Pflege die an die gegebenen Bedürfnissen angepasst wird. Trockene Heizungsluft und klirrende Kälte sind für deine Haut starke Gegner!


Wenn die Temperaturen stetig sinken spielt auch unsere Haut verrückt.

Warum das so ist? ... Sobald es kälter wird versucht der Körper die Wärme im inneren zu halten weshalb sich die Blutgefäße zusammen ziehen, ab ungefähr minus 8°C verringern auch die Talgdrüsen ihre Produktion, die Folge sind trockene Haut und ein rissiger Säureschutzmantel. Dazu kommt die trockene Heizungsluft die der Haut ebenfalls Feuchtigkeit entzieht. Die Lösung: 5 Regeln für die richtige Hautpflege im Winter.


FÜNF wichtige Regeln wie deine Haut gut geschützt durch den Winter kommt.

1. FEUCHTIGKEIT

In der kalten Zeit ist eine gute Feuchtigkeitspflege für die Haut unabdinglich, denn je Kälter es wird desto weniger arbeiten unsere Talgdrüsen. Die Talgdrüsen bilden eine dünne Fettschicht auf der Haut, welche die Feuchtigkeit hält, ist diese Schicht rissig, kann die Feuchtigkeit einfach an der Oberfläche verdunsten.

Bei einer guten Feuchtigkeitspflege im Winter ist ein höherer Lipidanteil wichtig, denn eine zu leichte Feuchtigkeitscreme kann an der kalten Luft zu Frostschäden im Gewebe führen.

Zusätzlich ist es wichtig genügend zu trinken und auf eine angepasste Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu schauen.


2. NACHTSCHICHT

Nutze die Nacht um deine Haut mit essentieller Wirkstoffpower und Extrapflege wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Pflegende Öle, Seren oder Overnightmasken sind perfekt für ein abrundendes abendliches Ritual.


3. SONNENSCHUTZ

Ja, auch im Winter. Vor allem im Winter ist ein guter Sonnenschutz essentiell, da die UV-Strahlung immer noch zur Nummer eins der Hautalterung zählt.

Durch Schnee wird die Strahlung intensiviert, also im Winterurlaub ein BASIC das zur täglichen Routine gehört.


4. Das Richtige Facial

Auch die Hautpflege muss jetzt auf Winter umgestellt werden. Durch eine regelmäßige professionelle Kosmetikbehandlung kann die Haut optimal auf den Winter eingestellt werden, der Säureschutzmantel wird stabil gehalten und die Haut ist aufnahmefähiger für die pflegenden Winter-Treatments. Wer die Haut regelmäßig von einem Experten reinen, peelen und mit Seren massieren lässt optimiert die Heimpflege um ein vielfaches.


5. Milde Reinigung

Im Winter sollte man auf eine mildere Reinigung achten, wie eine Reinigungsmilch oder ein Öl, da ein Reinigungsgel oder Reinigungen mit Alkohol die zu stark Haut austrocknen können und dadurch die Haut reizen. Auch beim Duschen oder Baden immer auf ein mildes Duschgel achten und danach die Haut mit reichhaltigen Cremes unterstützen.





35 Ansichten

KOSMETIK

& MASSAGE

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon